Bildung

Der bunte Bildungsplan

oder: Ein Sch’ulmärchen – Es war einmal ein Bildungsplan. Den schneiderten wohlmeinende Kinderfreunde allen Schülern und Schülerinnen im Ländle auf den Leib. Über die Sch’ulen sollte der Plan viel Gutes bewirken. Vielleicht hoffte der eine oder andere, das gute Bunte würde den Rest der freudlosen Republik ebenfalls erhellen.

Wer die Jugend hat, hat die Macht

Politischer Mehrwert ideologisierter Schule – Schule als Lehr- und Lernort stellt Macht zur Verfügung. Stets bot sie sich zum Mißbrauch an. Aktuell wirkt Schule als wesentliche Stütze im Krieg des pädagogischen Staates gegen seinen Souverän.

Gefahrenzone Schulgebäude

Mobbingopfer werden kranke Erwachsene – Bedurfte es nach Sandy Hook, dem Ort des brutalen Schulmassakers Ende 2012, noch eines Hinweises, daß Aufenthalt in einem Schulgebäude hochgefährlich ist, wurde der Mitte Mai 2013 aus Kanada geliefert.

Schulamt geht leer aus

Verletzte Eitelkeiten von Staatspädagogen – Politische Erwägungen veranlaßten eine Gesamtschule, einen zuhause gebildeten Schüler abzulehnen, der in die Abschlußklasse aufgenommen werden wollte. Anschließend beantragte das Schulamt die Bestrafung des Jungen wegen Schulversäumnisses. Jetzt beendete ein Amtsrichter kurzfristig den Rechtsstreit. Dadurch…

Größere Zusammenhänge

Rundbrief an „Freunde der Bildungsfreiheit“ – Anknüpfend an Gegensätze in der deutschen Homeschooling-Szene appellierte der Vorsitzender des „Netzwerks Bildungsfreiheit“, Jörg Großelümern, jetzt an „Freunde der  Bildungsfreiheit“, konstruktiv und undogmatisch zusammenzuwirken. Der Blaue Brief veröffentlicht den Aufruf in Auszügen. „Unbestrittenes Highlight…

Gesunde Antwort auf Misere des Schulzwangs

Aller guten Dinge sind drei: Zunächst prangerte Norbert Blüm (CDU) an prominenter Stelle wiederholt die Verstaatlichung von Kindern durch totalitär anmutende Verschulung an. Nun setzt der ehemalige Arbeits- und Sozialminister sich öffentlich für Hausunterricht ein. Bekannt für seine unumwundene Sprechweise, läßt…

Berliner Konferenz zur Bildungsfreiheit

Vom 1. bis 4. November findet in Berlin die „Global Home Education Conference 2012“ (GHEC 2012) statt. Bildungsexperten, Praktiker und Interessierte aus der ganzen Welt werden das Thema „Unterricht zuhause“ und freies Lernen erörtern. Die Bildung der Kinder im Elternhaus,…

Kuscheln – statt Lernen

Anschauungsunterricht zum Un-Sinn der Schulpflicht – Eine neue Publikation widerspricht dem Zwang, sich regelmäßig in einem Schulgebäude aufzuhalten. Denn die dort betriebene Vergemeinschaftung wird nur noch sekundär zu Bildungszwecken genutzt.   In einem klugen Aufsatz bezweifelt die Pädagogin, Psychologin und…

Bildungsrepublik Bantustan

Deutscher Schulzwang behindert Fortschritt – Gibt man heute in Amerika stolz zu, seine Kinder nicht zur Schule zu schicken, hätte mancher dies früher zu verheimlichen versucht. Doch inzwischen ist in den USA Hausunterricht als Plan B zur staatlichen Pauke fest…

Schul-Emigration aus der Bildungsdiktatur

Gelungene Schulflucht – mitten in Deutschland Der bereits Anfang des Jahres erschienene autobiografische Roman über eine geglückte „Schulflucht“ in Deutschland findet das Interesse auch der überregionalen Presse. In einem Interview mit der Verfasserin will die linksalternative Tageszeitung „taz“ wissen, warum Liv Hayms Familie…

Schulzwang – der Preis ist zu hoch!

Staatlicher Bildungshandel schadet Kindern und Familien –

Zur Schule gehen zu müssen, kommt den meisten wie ein Naturgesetz vor. So etwas stellt man nicht weiter in Frage. Zehn Jahre Teilzeithaft vergütet der Staat mit einer Chance für den Berufseinstieg: Ist dieser Preis nicht zu hoch?