Das Hohelied vom Erziehungsstaat

Wie Verfechter des Schulzwangs argumentieren – Wer schon immer wissen wollte, warum Hausunterricht (vulgo: Homeschooling) keine deutsche Option ist, wird heuer in der „Jungen Freiheit“ aus Berlin fündig. Das Blatt, zweitstärkste Wochenpublikation nach des Gutdeutschen Großmutti „Die Zeit“, läßt in seiner aktuellen Ausgabe Für und Wider von Bildungsfreiheit aufeinanderprallen.

Romeikes können bleiben

Jahrelanger Asylkampf mit Happy End – In einem erstaunlichen Widerspruch zur Asylpolitik der Obama-Regierung erlaubte das U.S.-Amt für Heimatschutz (Department of Homeland Security) aus Deutschland geflohenen Hausunterrichtern zu bleiben. In einer ersten Stellungnahme deutete HSLDA-Anwalt Michael Donnelly die …

Hausschüler als Literat

Erfolgsautor wurde zuhause unterrichtet – Mit “Die Seltsamen” gelang dem damals sechzehnjährigen Stefan Bachmann 2009 der Durchbruch. Der in den USA und der Schweiz aufgewachsene Jungautor bekennt sich öffentlich dazu, nie in einer Schule gewesen zu sein. Diese Art der ‘Beschulung’ außerhalb eines staatlich genehmigten Schulgebäudes ahnden …

Not Wanted: German Homeschoolers

U.S. Supreme Court Denies Romeike Rehearing – PURCELLVILLE, Va., March 3, 2014 /Christian Newswire/ — On the morning of March 3, 2014, the United States Supreme Court denied review in the appeal of Uwe and Hannelore Romeike after years of fighting for asylum in the American court system.

Legitime Notwehr

Absolut verstandene „Schulpflicht“ öffnet dem Mißbrauch Tür und Tor – Seit Wochen erregt ein sogenannter Bildungsplan, der Baden-Württembergs Schulen ideologisch neu ausrichten soll, die Gemüter. Weithin unerwähnt bleibt jedoch: Die geplante Hypersexualisierung ist geschützt durch eine Rechtspraxis, nach der sich strafbar macht, wer …

Der bunte Bildungsplan

oder: Ein Sch’ulmärchen – Es war einmal ein Bildungsplan. Den schneiderten wohlmeinende Kinderfreunde allen Schülern und Schülerinnen im Ländle auf den Leib. Über die Sch’ulen sollte der Plan viel Gutes bewirken. Vielleicht hoffte der eine oder andere, das gute Bunte würde den Rest der freudlosen Republik ebenfalls erhellen.