Schlagwort: Menschenrechte

Hausunterricht in den USA gefährdet?

Vermehrte Berichterstattung zu deutschen Asylanten – Die moderne Heimstatt des Homeschooling horcht auf: Immer häufiger sprechen amerikanische Medienberichte offen die Warnung aus, die Obama-Regierung wolle die Bildungsfreiheit im Land der unbegrenzten Möglichkeiten einschränken. Anlaß zu dieser Sorge gibt die offizielle Haltung des Staates im Fall Romeike. U.S. Generalstaatsanwalt Eric Holder versagt der Familie das Bleiberecht […]

Gericht bleibt bei Entzug des Sorgerechts

Hoffnung konzentriert sich jetzt auf Verfassungsgericht – Pünktlich zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2012 kippte ein schwedisches Berufungsgericht das vorinstanzliche Urteil zugunsten von Annie und Christer Johansson, den leidgeprüften Eltern eines einzelnen Jungen aus dem Raum Gotland, Schweden. Das Gericht erklärte die Elternrechte des Ehepaares gegenüber ihrem Sohn Dominik für nichtig und […]

Lernen in Freiheit – ein Menschenrecht

Global Home Education Conference – Eine Bildungskonferenz in Berlin, wie sie gegensätzlicher, leidenschaftlicher und vielseitiger kaum sein konnte, richtete Anfang November ein einheitliches Wort an Regierungen weltweit: “Gebt die Kinder frei!” In ihrer gemeinsamen Erklärung forderten Vertreter einer internationalen Bewegung am 3. November 2012 alle Staaten dazu auf, gültige Menschenrechtsverträge gerade auch in punkto Bildungsfreiheit […]

Juristischer Sieg für Hausunterricht

Ein aufsehenerregendes Gerichtsurteil in Göteborg, Schweden, kommt zu dem Schluß, Hausunterricht gehe konform mit dem Menschenrecht auf Religionsfreiheit – dieses müsse der schwedische Staat gewährleisten. Trotz des Urteils werden Homeschooler in dem skandinavischen Land weiterhin juristisch verfolgt. Die einstimmige Entscheidung des Berufungsgerichts vom 17. Oktober 2012 beantwortete den Einspruch von Eltern, gegen die Anfang des […]

Mullahs in Teheran – und Berlin

Wiederholt rügte die internationale Gemeinschaft, der deutsche Umgang mit häuslicher Bildung verletze Eltern- und Menschenrechte. Doch die hiesige Funktionselite hält unverdrossen an der Praxis fest, Hausunterricht zu kriminalisieren. Gleich zwei Mal in diesem Jahr kam den Vereinten Nationen zu Ohren, Deutschland müsse in menschenrechtlicher Hinsicht nachsitzen – wegen seines strafbewehrten Schulmonopols. Ende April war es Erzbischof […]

Den Schulstaat hintricksen

Zweifelhafte Rechtspraxis kritisiert – Zum ersten Mal veröffentlicht eine Tageszeitung in Deutschland einen vorurteilsfreien Artikel zur rechtlichen Problematik, Hausunterricht zu kriminalisieren. In dem Bericht der in Nordhessen beheimateten “Werra-Rundschau” über Rechtsanwalt Andreas Vogt kommt die Zweifelhaftigkeit einer Rechtspraxis zum Ausdruck, die wiederholt vor internationalen Gremien als Menschenrechtsverletzung gerügt worden ist. Vor über fünf Jahren rief den heute 38-Jährigen eine aufsehenerregende Verurteilung […]

Schulzwang verletzt Elternrechte

Menschenrechtsverletzungen angeprangert – In Deutschland weht ein heftiger Wind staatlicher Intoleranz gegenüber seinen Bürgern. Dieser äußert sich nicht zuletzt in der juristischen Verfolgung von Hausunterricht. Auch die unverhältnismäßig harte Bestrafung von Eltern, die ihre Kinder von bestimmten schulischen Inhalten fernhalten, gehört dazu. In einer Beschwerdeschrift zu Menschenrechtsverletzungen, die das “Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen” Anfang […]