Tag Archive for Parallelgesellschaften

Integrationsdebakel entkräftet Schulargument

Regierungsagenda oder Totalversagen? Einst gab der deutsche Staat die Losung aus, daß jeder in seinen Grenzen sich in die Mehrheitsgesellschaft zu integrieren habe. Umgesetzt wurde das vermeintliche Staatsziel mit unterschiedlicher Konsequenz. Das Scheitern bei der Integration des Islam entlarvt argumentative…

Abschreckung als Politikstil

Passend zum Jahrestag des Mauerfalls – flankiert von Lobhudeleien in den Medien auf freiheitsliebende Bürger vor 25 Jahren – veröffentlichte das Bundesverfassungsgericht einen denkwürdigen Nichtannahme-Beschluß.

Totaler Schulstaat versus Elternrecht

Das Bundesverwaltungsgericht begründet, warum jeder Schüler in der Schule jedem erdenklichen Inhalt ausgesetzt werden darf, – und offenbart so die Absichten hinter dem deutschen Anwesenheitszwang in einem Schulgebäude. Hier spielt das Elternrecht überhaupt keine Rolle.

Schulpflicht verabsolutiert

Immer häufiger werden Kinder von Staats wegen gewaltsam aus ihren Familien entwendet. Gefährdet seien sie angeblich durch die elterliche Erziehung. Was als Schutz des Kindeswohls daherkommt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ideologischer Kampf gegen ein mißliebiges Familienkonzept.

Zwischen allen Stühlen

Warum Legalismus hier nicht weiterhilft – Die Entscheidung, deutsche Asylanten mit soziologischen Argumenten abzulehnen, offenbart Widersprüche in der Anti-Freiheitsrhetorik jenseits und diesseits des Atlantik: Hier wie dort begründet Schulzwang die Aufhebung von Elternrechten. Wie gelangte das Berufungsgericht im amerikanischen Cincinnati…

Heucheln und Bevormunden

Muß der Staat „Parallelgesellschaften“ verhindern? Wahrheitsliebe und Wirklichkeitssinn ist die Stärke unserer Volkserzieher nicht. Die halten es mehr mit Formulierungskunst und wahrheitswidriger Propaganda. Drohen tun sie leichthin mit sozialen Verwerfungen, die nur Schulzwang für alle verhindern könne. (Fortsetzung von Integration ohne…

Integration ohne Sinn und Verstand

Gewährleistet Schule wirklich den sozialen Frieden? Beim Ringen um Rechtfertigung, Hausunterricht zu bestrafen, werden bedrohlich wirkende gesellschaftliche Folgen ins Feld geführt. Bei Licht betrachtet, entpuppen die Geschütze sich als reines Ablenkungsmanöver. Amtsleiterin Anita H. war die Fragerei sichtlich unangenehm. Doch…

Den Schulstaat hintricksen

Zweifelhafte Rechtspraxis kritisiert – Zum ersten Mal veröffentlicht eine Tageszeitung in Deutschland einen vorurteilsfreien Artikel zur rechtlichen Problematik, Hausunterricht zu kriminalisieren. In dem Bericht der in Nordhessen beheimateten „Werra-Rundschau“ über Rechtsanwalt Andreas Vogt kommt die Zweifelhaftigkeit einer Rechtspraxis zum Ausdruck, die wiederholt vor internationalen Gremien…

Offener Brief an Volker Kauder

Volker Kauders gleichzeitigen Einsatz für verfolgte Christen in aller Welt und für Schulzwang in Deutschland nahm Jörg Großelümern, Vorsitzender des „Netzwerks Bildungsfreiheit„, zum Anlaß, dem CDU-Politiker einen Offenen Brief zu schreiben. Sehr geehrter Herr Kauder, ich beziehe mich auf einen Brief,…

Entzauberung eines Kampfbegriffs

Hohles Schlagwort gegen Bildungsabweichler – Bildungsbevormunder bejubeln sie, Richter applaudieren ihr, Medienbeamte käuen sie unbesehen wieder: Die sozialpolitische Floskel unseres höchsten Gerichtes, wonach Parallelgesellschaften verhindert würden, wenn man Schulbesuch nur konsequent durchsetzt.